STRAFFÄLLIGENHILFE GÖRLITZ  

Freizeitprojekte in der
Justizvollzugsanstalt Görlitz &
Förderung der ehrenamtlichen Arbeit

 

Projektkoordinatorin: Lucyna Mitorski

In der Justizvollzugsanstalt Görlitz führt der Verein Freizeitprojekte durch. Diese dienen unter anderem der sinnvollen Freizeitgestaltung der Gefangenen und der Förderung sozialer Kompetenzen im Umgang miteinander.

Die Freizeitprojekte werden von unseren ehrenamtlichen Mitarbeitern in Zusammenarbeit mit Frau Mitorski geleitet. Neben den Projekten in der JVA unterstützen Ehrenamtliche auch den Freizeittreff in unseren Vereinsräumen.

Wenn Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in unserem Verein haben, setzen sie sich bitte mit
Frau Mitorski in
 Verbindung.

 

Die Freizeitprojekte

Gemeinsam Gutes tun

Die Gefangenen gestalten Basteleien und kleine Geschenke für benachteiligte Gruppen als symbolische Wiedergutmachung. Als erstes entstand ein Puppenhaus (s. Bild) für ein Kinderheim in Görlitz. Das nächste Projekt waren Frühlingsgestecke für Pflegeheime. Die Inhaftierten sind engagiert bei der Sache.

Familien-Projekt
Das Projekt bietet den Kindern von Inhaftierten die
Gelegenheit, ihren Vätern in einer netten,
kindergerechten Atmosphäre zu begegnen, zu
spielen und zusammen zu sein.
An zwei Nachmittagen im Vorfeld haben die
Väter Geschenke und Überraschungen für ihre
Kinder vorbereitet und selber Kuchen gebacken.
Das Projekt findet alle 2 Monate statt und bietet den
Kindern die Möglichkeit ihre Beziehung zum Vater
aufrechtzuerhalten und zu intensivieren und schafft
somit bessere Resozialisierungschancen.

Spielenachmittag
Einmal in der Woche trifft sich eine Gruppe, um mit kreativen Spielen geistig aktiv zu bleiben, Spaß zu haben und Fair play zu üben.

Handarbeitskurs
(z.Z. ruhend) Jede Woche werden interessierte Gefangene
angeleitet, kleine Ausbesserungen an Kleidungsstücken durchzuführen, wie z.B. einen Reißverschluss auszuwechseln,
Löcher zu flicken, zu stricken oder Vorhänge und Bälle zu nähen.

Bücherrunde
(z.Z. ruhend) Gemeinsames Lesen von zeitgenössischer Literatur und der Austausch darüber stehen im Mittelpunkt. Nachdem ein Buch gelesen wurde, gibt es die Möglichkeit sich die Verfilmung des gelesenen Buches anzusehen.

Yogalatis
(z.Z. ruhend) Eine Mischung aus Yoga und Pilatis mit Elementen der Meditation und progressiven Muskelentspannung soll den Inhaftierten den Zugang zu Körperbewusstsein und innerer Ruhe ermöglichen.

 

 

 Über uns | Aktuell | KnackPunkt | Baude | AntiGewalt | Freizeitprojekte | ehrenamtliche Arbeit | Kontakt | Impressum & Datenschutz